Unfreiwillig Sesshaft - Die Ayoreos und das Leben nach dem Wald. - ENLUMEN Photography travel-people-sports-africa-latinamerica-europe

Galleries

Powered by SmugMug Log In
Matteo

Matteo

Matteo Sobode, Erstkontakt 1961. Matteo wohnt im Dorf Campo Loro, der größten Ansiedlung der Ayoreos im Chaco. Sie wurde von den radikalevangelikalen Missionaren der New Tribes Mission gegründet.
Mit ihm verließen 200 Ayoreos den Wald. 85 von ihnen Starben in den folgenden zwei Wochen an Masern. Matteo überlebte als einziger seiner Familie.